Städtebauprojekt bei der AWZ-„Olympiade“

Nach den Winterferien ging es gleich in die Vollen: bei der AWZ-„Olympiade“ wollte jeder dabei sein! In vielen unterschiedlichen Bereichen konnten unsere Teilnehmer der berufsvorbereitenden Maßnahmen am Standort Hanau Donaustraße ihre Talente unter Beweis stellen. Unter anderem wurde ein Projekt Stadtplanung angeboten, in dem jeder seine ganz persönliche Vorstellung eines lebendigen und lebenswerten städtischen Umfeldes auf Papier bringen konnte. Aus den gesammelten Ideen entstand dann gemeinsam eine Stadt, in der alle sich wohlfühlen. Aus Pappe und Bastelmaterialien bauten die Teilnehmer Gebäude zum Wohnen und Arbeiten, für die Freizeitgestaltung ein Kino und einen großen Platz mit Springbrunnen und Bänken als Treffpunkt.

Hier finden Mensch und Mobilität gleichermaßen Raum

Die l(i)ebenswerte Stadt liegt an einem fischreichen Fluss. Am strandigen Ufer stehen Sonnenschirme, unter denen man Erholung vom urbanen Trubel findet. Um ins Zentrum hinein zu gelangen, muss man durch ein großes Stadttor, das mit einem weithin sichtbaren Welcome-Schriftzug einlädt. Vor der Festhalle befindet sich ein kleiner Park in frühlingshafter Blüte als „Grüne Lunge“ und Raum zum Relaxen und zur Kommunikation. Warum jedoch als einziges Restaurant ausgerechnet eines mit dem großen „M“ auf dem Dach seinen Platz in der idealen Stadt gefunden hat, weiß am Ende keiner so genau …